URSA SCHOEPPER CV

EXPERIMENTELLE FOTOKUNST

 

EMERGENCE OF COLOUR

RECONSTRUCTION

IMAGINATION

MORE SPECIAL TOPICS

 

PHOTOGRAPHIC / GRAPHIC

MIXED MEDIA

EDITIONEN

STELEN

 

PROJECTS

EVENT

IMPRESSUM /CONTACT

EXPERIMENTAL FINE ART PHOTOGRAPHY / INITIAL  IDEA  AND  CONCEPT

Transformation von Information und Wissen

"In formare" Bilden, Formen, Ordnen, Transformieren (übersetzen), kognitives Begreifen und ästhetisches Erfassen eines Zustandes ermöglicht eine ganzheitliche Bildung des kulturell gebildeten Menschen.

Nach Bloch ist Materie stets Prozessmaterie, die nach Vorwärts dränge und ein Noch-Nicht in
sich trage. Neben dem Nach - Möglichkeit - Seienden existiert also noch ein In - Möglichkeit - Seiendes in der Materie, welches
bereits vorscheint, und welches zur Verwirklichung konkreter Utopien beitragen kann, utopischen Denkens, indem man sich mit
dem Noch - nicht - Gewordenen befasst.

Zeitgenössische architektonische Ikonen beherbergen also neben ihrer ästhetischen
Aura der realistischen Wirklichkeit weitere sie auszeichnende Merkmale, die eine virtuelle Realität darstellen, die nicht gleich
wahrnehmbar ist. Sicher ist, es gibt ein Ausserhalb unseres selbst. Dieses Außerhalb wird subjektiv von unseren Sinneseindrücken
wahrgenommen. Gleichzeitig nehmen wir solch ein Konstrukt zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich wahr. Es ist nicht nur
der Zahn der Zeit, der an dem Ausserhalb unseres Selbst nagt, sondern auch unsere Vorstellungskraft bleibt keine Konstante. Der
Betrachter steht bei der Betrachtung eines Gegenstandes selbst auch in Wechselwirkung mit Zeitfolgen, Zeitabläufen.

 

EXPERIMENTAL FINE ART PHOTOGRAPHY / INITIAL  IDEA  AND  CONCEPT

The Transformation of Knowledge and Information

 

 

 

 ursa schoepper fine art photography artist

strukturiertes wissen

pfeil1pfeil2 navi rechts